Moto

Porsche Cayenne Turbo GT: Das Rakete

Der Porsche Cayenne Turbo GT, der die 20,832 km des Nürburgrings in 7:38,9 Minuten zurücklegt, versetzt uns sofort in Stimmung. Es ist schwer, aber blitzschnell. Der Turbo GT ist nur verfügbar, wenn das Cayenne Coupé mit einem 640 PS starken 4,0-Liter-Biturbo-V8 ausgestattet ist, 90 PS stärker als das Cayenne Turbo Coupé. Auch das Drehmoment steigt: 850 Nm (+ 80 Nm). Das Verteilergetriebe hat eine zusätzliche Wasserkühlung erhalten, um all diese Gewalt zu bewältigen, die Übertragung erfolgt über eine Tiptronic S-Box mit 8 “kurzen” Gängen. Die Kombination beschleunigt das 4-sitzige SUV-Coupé in 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Und wenn Sie weiter Gas geben, erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h.

Ausrüstung
Der Motor ist nicht die einzige Besonderheit des Cayenne Turbo GT. Das Fahrwerk ist mit einer modifizierten Vorderachse mikrometergenau abgestimmt. Die Karosserie wurde um 15 mm abgesenkt. Die Steifigkeit der Dreikammer-Luftfederung ist um 15 Prozent gestiegen. Porsche hat diese Rakete mit allen elektronischen Systemen aus seinem Katalog ausgestattet und die Einstellungen nochmals angepasst. Dies gilt für die Dämpfung des Porsche Active Suspension Management (PASM), der Servolenkung Plus, der gelenkten Hinterachse, der aktiven Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) und des Porsche Traction Management (PTM). Darüber hinaus ermöglicht Porsche Torque Vectoring (PTV) höhere Drehmomentverhältnisse.

Leave a Reply

Your email address will not be published.